Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Überblick über die wichtigsten Entspannungstechniken *

In unserer hektischen Zeit kommen viele Menschen kaum mehr zur Ruhe. Selbst in der Freizeit fällt es schwer abzuschalten. Da sucht so mancher Abhilfe bei einer Entspannungstechnik. Von A wie Autogenes Training bis Z wie Zilgrei reicht die Bandbreite. Am besten wählt man ein Verfahren, das ein Kontrastprogramm zum Arbeitsleben bietet. Denn wer den ganzen Tag als Verkäuferin oder Kellner auf den Beinen ist, wird in der Freizeit wohl wenig Lust verspüren, Qigong oder Yoga zu üben. Menschen, die ihre Arbeit dagegen überwiegend am Schreibtisch erledigen, können oft besser durch Bewegung entspannen, als etwa beim Autogenen Training ruhig dazusitzen.

Generell lassen sich drei Ansätze unterscheiden, bei denen entweder der Körper (Bewegung), die Psyche (Atmung) oder der Geist (Konzentration) im Vordergrund steht. Am leichtesten lässt sich Stress durch Bewegung abbauen. So fördert die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson gezielt die Entspannung der Muskeln. Das Gegenteil, nämlich keinerlei körperliche Aktivität, geschieht in der Meditation. Der Geist soll durch Konzentration auf ein Bild, ein Mandala oder auf das Nichts zur Ruhe kommen. Auch Autogenes Training und Mentaltraining führen über die Konzentration in die Entspannung.

Bei den fernöstlichen Verfahren wie Tai Chi, Qigong und Yoga sind die oben genannten Bereiche nicht streng getrennt. Aber natürlich wirkt jede Entspannungstechnik auf allen drei Ebenen. Ob wir joggen, wandern, tanzen oder radeln - wir entspannen dabei körperlich, werden gelassener und verscheuchen störende Gedanken. Wer intensiv meditiert, tut nicht nur seiner Psyche gut, sondern löst auch körperliche Verspannungen. Wenn sich die Muskeln durch bestimmte Übungen entspannen, hat das positive Auswirkungen auf das vegetative Nervensystem und die Organfunktionen. Durch die Erweiterung der Blutgefäße sinken Blutdruck- und Pulswerte. Auch Psyche und Geist finden zur Ruhe. Wird die Atmung gezielt einbezogen, wie dies im Atemtraining nach Middendorf, im Autogenen Training und beim Yoga geschieht, wirkt die vermehrte Sauerstoffzufuhr entspannend auf unseren Körper und stärkend auf das Immunsystem.

Nachfolgend werden die bekanntesten Entspannungstechniken in einer Liste zusammengetragen:


* Für Angaben auf dieser Internetseite wird keine Haftung übernommen. Die hier dargestellten Informationen stellen keine medizinische Beratung dar.

 

 


Tipps · Portale · Impressum
 
  

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]