Kurreise, Gesundheitsreisen
Kururlaub & Gesundheitsurlaub Kur und Gesundheit · Gesundheitstipps · unser Projekt


INFORMATIONEN ÜBER


» Kurarten & Therapien

ausgewählte Kurarten:

» Ayurveda

» Fasten & Heilfasten

» Moortherapie

» Kneipp-Therapie

» Schrothkur

» F.X. Mayr Kur

» Trennkost

» Saftfasten

» Salztherapie

» Klimakur

» Basenfasten

» Fasten nach Buchinger

» Hildegard Fasten

» Bachblüten-Therapie

» Entspannungstechniken


» Heilanzeigen

ausgewählte Heilanzeigen:

» Arthrose

» Diabetes mellitus

» Essstörungen

» Migräne

» Rheuma

» Schlafstörungen

» Stress

» Übergewicht


» Kurorte & Heilbäder

ausgewählte Kurorte:

» Bad Bayersoien

» Bad Frankenhausen

» Bad Füssing

» Bad Griesbach

» Bad Harzburg

» Bad Kissingen

» Bad Kohlgrub

» Bad Liebenstein

» Bad Orb

» Bad Wildbad

» Bernkastel-Kues

» Büsum /Nordseeheilbad

» Heilbad Heiligenstadt

» Kühlungsborn

» Ostseebad Sellin

» Ostseeheilbad Dahme

» Weiler im Allgäu


» Gesundheitsthemen

ausgewählte Beiträge:

» Ambulante Kur

» Ergonomie

» Fahrradreisen

» Kontaktlinsen

» Online-Apotheken

» Versicherungen

» Bio-Mode

» Zahnersatz



Fasten nach der Buchinger Methode bzw. Saftfasten

Die als Buchinger Fasten bezeichnete Methode ist auch unter dem Namen Saft-Fasten bekannt. Bei dieser Fastenart handelt es sich um eine einfache Methode, um den Organismus von Stoffwechselrückständen zu befreien und so zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens beizutragen. Auch zur Gewichtsreduktion wird das Fasten nach der Buchinger Methode mit Erfolg eingesetzt.

Die gesundheitlichen Effekte der Fastenkur nach der Buchinger Methode

Ein gestörter Verdauungstrakt ist nach Dr. Buchinger die häufigste Ursache für Erkrankungen wie Gelenkbeschwerden, Verstopfung, Übergewicht, Hautprobleme, Magenschmerzen, Abgeschlagenheit und Leistungsschwäche. Die Gründe für diese Störungen sind zum einen in einer falschen Ernährung zu finden und zum andern in einer ungesunden Lebensweise. Unsere Nahrung ist oft zu kalorienreich, zu fett und zu süß und besteht aus überwiegend säurebildenden Lebensmitteln. Fehlt es dazu noch an Bewegung und steht man unter Stress, ist der Verdauungstrakt häufig überfordert und kann sich von den Stoffwechselrückständen nicht mehr vollständig befreien. Diese Schlacken bleiben also im Körper und lagern sich an den Gelenken, den Muskeln und in der Haut ab, was zu vielerlei gesundheitlichen Störungen führen kann.
Mit einer Heilfasten-Kur nach der Buchinger Methode, bei der man für eine gewisse Zeit auf feste Nahrung verzichtet, hat das Verdauungssystem Zeit, sich zu regenerieren und von den angesammelten Stoffwechselschlacken zu befreien. Magen und Darm werden für die Dauer des Fastens nach der Buchinger Methode entlastet, und die reichliche Flüssigkeitszufuhr hilft dem Körper, die abgelagerten Stoffwechselrückstände über den Darm, die Blase, die Haut und die Lungen auszuscheiden.

Der Ablauf einer Fasten-Kur nach der Buchinger Methode

Zu Beginn des Fastens nach Buchingers Methode stehen die Entlastungstage und eine gründliche Darmentleerung auf dem Programm, die meistens mit Hilfe von in Wasser aufgelösten Bittersalzen vorgenommen wird. Ohne Darminhalt verschwindet auch das Hungergefühl, was gerade die ersten Tage des Fastens sehr erleichtert.
Die flüssigen Mahlzeiten bei dieser Fastenart setzen sich aus Obstsäften, Gemüsesäften und Gemüsebrühen zusammen, wobei die Säfte mit Wasser verdünnt werden. Da Obst und Gemüse reichlich Vitamine und Mineralstoffe enthalten, leidet der Organismus während des Fastens nach der Buchinger Methode keinen Mangel an diesen lebensnotwendigen Nährstoffen. Ein weiterer Vorteil des Saftfastens ist, dass Obst und Gemüse im Körper basisch wirken. Das hilft bei der Entsäuerung des Organismus und sorgt für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Wie bei anderen Formen des Fastens auch, gehört die reichliche Flüssigkeitszufuhr unabdingbar zum Fasten nach der Buchinger Methode dazu. Zweieinhalb bis drei Liter Wasser oder Kräutertee muss jeder Fastende zusätzlich zu den Obst- und Gemüsesäften trinken, um die Entschlackungsvorgänge in seinem Körper optimal zu unterstützen.
Im Gegensatz zum reinen Wasser/Tee-Fasten nimmt man beim Saftfasten etwa 200 bis 300 Kalorien pro Tag zu sich, was diese Fastenform für viele Menschen leichter macht als die ganz strengen Fastenkuren.
Das Fasten nach Buchingers Methode wird beendet mit einigen Aufbautagen, an denen man den Verdauungstrakt ganz langsam wieder an feste Nahrung gewöhnt.

Wer das Fasten nach der Buchingermethode länger als ein paar Tage durchführen möchte, sollte das am besten in einer Fastenklinik tun oder sich zumindest vorher mit seinem Arzt beraten.

Weitere Fastenarten


Ergänzende Informationen

Nachfolgend soll auf Möglichkeiten hingewiesen werden, Angebote aus dem Bereich Fasten wahrzunehmen. Beispielsweise kann das so genannte Fasten nach Buchinger auf dem Gutshof Bastorf durchgeführt werden.


* Für Angaben auf dieser Internetseite wird keine Haftung übernommen. Die hier dargestellten Informationen stellen keine medizinische Beratung dar.

 

 


Tipps · Portale · Impressum
 
  

[Moortherapie] [Trennkost] [Fasten] [Schrothkur] [Ayurveda]
[Bad Bayersoien] [Bad Kohlgrub] [Bad Liebenstein] [Bad Orb] [Weiler im Allgäu]